Als nördlicher Stadtteil von Kiel ist Holtenau für seine riesigen Schleusen am Übergang des Nord-Ostsee-Kanals zur Kieler Förde bekannt, die einen durchschnittlichen Wasserunterschied von 40 cm überbrücken.

Südliches Ufer: Die Schleusen - Aussichtsplattform Kiel-Wik

Auf der südlichen Seite des Kanals, in der Uferstraße, können Interessierte auf der Schleusen-Aussichtsplattform

Schleuse Kiel Holtenau
Schleuse Kiel Holtenau

Kiel-Wik das Treiben in der Schleusenanlage beobachten. Wir hatten Glück, es kam ein riesiges Containerschiff nach dem anderen und wir konnten das Schleusen der Riesen beobachten. Gewaltige Schleusentore schieben sich begleitet von Schleusensignalen in dem Wasser auf und zu. Die Bewegung des Wasserstandes sieht man nicht wirklich, es gibt jedoch ausreichend Schaubilder und Infotafeln um den Kindern zu erklären was da unten gerade vor sich geht und warum. Je nach Wasserstandsunterschied dauert eine Schleusung im Mittel etwa 20 bis 25 Minuten.

Es ist wirklich spannend eine Weile auf der Plattform zu stehen und Frachtern, Segelbooten, Lotsenschiffen, Schleppern und Yachten beim Passieren der Schleusen zuzuschauen. Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt bezogen auf die Anzahl der Schiffspassagen, dementsprechend viele Schiffe werden hier geschleust. Kleiner Nachteil: So dicht an den Containerschiffen riecht man merklich wie viel Abgase sie produzieren. Frisch ist die Luft an den Schleusen eher weniger.

Personenfähre Adler I
Personenfähre Adler I

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal: Die Personenfähre Adler I

Ein kleines Stück von der Schleusenanlage entfernt, fährt die Personenfähre Adler I zwischen den beiden Ufern des Kanals. Um die Schleusenanlage aus der Wasserperspektive zu sehen, fahren wir eine Runde mit dem 14 Meter langen Schiff mit. Die Fahrt von einem zum anderen Ufer dauert mit ca. 5 Minuten nicht lang, aber für die Kinder ist es trotzdem eine spannende Angelegenheit.

Nördliches Ufer: Der Leuchtturm Kiel-Holtenau

Leuchtturm Kiel Holtenau
Leuchtturm Kiel Holtenau

Über die Holtenauer Hochbrücke fahren wir mit dem Auto zum nördlichen Ufer Kiel Holtenaus. Auf diese Uferseite gibt es am Tiessenkai Restaurants direkt am Ufer mit wunderschönem Ausblick auf die Kieler Förde. Unser Ziel ist hier jedoch der Leuchtturm, der zu den schönsten Leuchttürmen Deutschlands zählt. Nach der kompletten Renovierung zum 100. Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals im Jahre 1995 sieht er zwar nicht mehr so aus wie zu früheren Zeiten, ein Schmuckstück ist er trotzdem geblieben!

In dem Leuchtturm befindet sich ein kleines Trauzimmer, ein wunderbarer Ort um sich das „Ja“ Wort zu geben!

Ganz in der Nähe befindet sich die Lotsenstation der Kanallotsen. Von hier aus begleiten die Lotsen Fahrten in dem Nord-Ostsee-Kanal, nach und von Kiel und Lübeck wahr. Nachdem unsere Fellnasen neugierig die Treppen zur Lotsenstation beschnüffelt, kommen wir mit einem der Lotsen ins Gespräch. Ein spannender Abschluss unseres Ausfluges!

Parken

Auf der Südseite des Ufers gibt es Parkplätze in der Uferstraße direkt an der Aussichtsplattform. Von dort ist es ein kleiner Spaziergang zur Personenfähre.

Auf der Nordseite haben wir in der Kanalstraße kostenfrei geparkt.

Impressionen aus Kiel Holtenau

Lust auf weitere Entdeckungen? Dann schaut euch auch unsere anderen Ausflugsziele in Schleswig-Holstein an!

Write A Comment